Montag, 28. September 2009

Design-Team: *Sandra*

"Und du - wenn du es zeitlich hinbekommst und Interesse hättest..." Das waren Utes Worte, mit denen sie mich in das DT von WORTSPIELE einlud. Interesse? Aber ja doch! Zeitlich hinbekommen - - - wir werden sehen.

So bin ich also hier in diesem wunderbaren DT aus mir schon mehr oder weniger lang (virtuell) bekannten Gesichtern gelandet und freue mich wahnsinnig über die Herausforderung. In diesem Sinne ein "Herzliches Hallo" an alle, die das hier lesen! Deutsch ist eine schöne Sprache! Benutzt sie!

Zum Scrappen kam ich selber übrigens vor gut 4 Jahren durch eine liebe Bekannte. Anfangs nur als weiteres Hobby in meiner kreativen Liste aufgenommen, wurde bald eine große Leidenschaft daraus. Zumal ich schon immer eine enorme Schwäche für Papier und schöne Kladden hatte - nun konnte ich also meiner Papiersucht vollends frönen.

Aber scrappen ist deutlich mehr als das Horten schöner PPs und das Arrangieren von Bildern, Journaling und Schnick*Schnack. Auch mehr als nur eine Leidenschaft! Mehr als einfach nur ein Hobby zum Ausleben kreativer Phasen. Scrappen IST Leben. Durch das Scrappen veränderte sich mein Blick beim Fotografieren, mein Blickwinkel auf unseren Alltag, auf das, was uns bewegt, was wir machen, wer wir sind. Und es veränderte auch die Einstellung gegenüber dem Füllen eines Fotoalbums. Für mich spielen nicht mehr nur "wer, wann, wo", sondern vor allem auch das "warum und wieso" eine wichtige Rolle. Wie glücklich wäre ich, so ein Album von meinen Großeltern zu besitzen. Stellt Euch das einmal vor - und alle weiteren Worte zum "warum mache ich das eigentlich" erübrigen sich... Dazu braucht es übrigens keine großartig in Szene gesetzten Fotos (obwohl die oft toll sind). Aber auch die ungenügenden Schnappschüsse haben eine wichtige Daseinsberechtigung!

Bleibt die Frage nach meinem Stil und meinen bevorzugten Objekten. Okay, die Objekte sind klar: bei 3 Kindern und Mann sowie vielen Reisen gibt es genügend Auswahl. Die Stilfrage ist da schon weitaus schwieriger zu beantworten. Und ich fürchte, da lasse ich mich auch nicht festlegen. Ich mag Farben, kann aber auch monochrom oder mit Kraft-CS. Ist es heute schlicht und einfach, kann es morgen üppig und voller Blümchen sein. Und derzeit kommt der schäbige Herr Mojo recht gerne zu Besuch... Mal schauen, wann er wieder von einem seiner Kollegen abgelöst wird :)
Auch kann ich mich schwer auf einige wenige Hersteller beschränken. Ich liebe nun mal Papier - und Papier ist auch das, wovon ich mehr als genug habe, ohne dass ich jemals aufhören würde, es zu sammeln. Alleine der Geruch eines Scrappapiers lässt mein Herz höher schlagen. Und so entscheide ich nach wie vor aus dem Bauch heraus, welches PP mir liegt und welches nicht. Das führt gelegentlich zu mengenmäßig größeren Fehlkäufen – aber auch diese lassen sich verarbeiten ;-)
Dafür kann ich mich beruhigt auf mein bevorzugtes Format festlegen: 12x12". Wobei ich neuerdings auch großen Gefallen an Minis aller Art gefunden habe. Karten dagegen liegen mir gar nicht so sehr.

Euch wünsche ich hier auf diesem Blog jede Menge Inspiration, Spaß und den Gefallen daran, die deutsche Sprache auch aktiv auf EUREN Werken einzusetzen! Wir sehen uns, und darauf freue ich mich sehr!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen